Smoke on the daughters

›Smoke on the daughters‹ – die „etwas andere“ Akustik-Live-Band. Getragen von einem groovenden Fundament aus männlich bedientem Cajon (einem Schlagzeug-ähnlichen Kult-Instrument) und Bass, zuckersüß garniert von zweistimmigen weiblichen Gesängen mit Gitarre.
Mit ihnen gibt es keine leidenschaftslos nachgespielten Kopien abgedroschener Gassenhauer. Ihr Anspruch ist es, Evergreens, Bekannteres und live vernachlässigte Songperlen aus 50 Jahren Rock- und Popgeschichte neu zu arrangieren und mit Hilfe außergewöhnlicher Instrumente wie Melodica, Nasenflöte, Waschbrett bis hin zu Esslöffeln (!) ein ureigenes akustisches Gewand zu verpassen.

Am 22. April in eurem Flowerpower!

Kommentare sind geschlossen.